Herzlich Willkommen beim SSV Freudenberg!

Sportlerehrung 2016

Der Stadtsportverband Freudenberg ehrte am Freitagabend in der Jahn-Lagemann-Halle die erfolgreichsten Sportler des vergangenen Jahres. Insgesamt 75 Sportler - davon 55 im Einzel- und 20 in unterschiedlichen Mannschaften - erhielten aus den Händen von Bürgermeisterin Nicole Reschke Urkunde und Pokal. In ihrem Grußwort erinnerte sich die Verwaltungs-Chefin an ihre eigenen ersten Ballettstunden in der traditionsreichen Halle vor mehr als 30 Jahren - auch wenn sie sich später dann lieber anderen Sportarten gewidmet habe. Wie sie dankte auch Beate Uebach, 1. Vorsitzende des Stadtsportverbandes, nicht nur allen Sportlern, sondern auch Eltern, Helfern und Betreuern, ohne die der Sport der Athleten "an der Platte, an der Matte, auf dem Platz oder am Reck" oft gar nicht möglich sei.

Als "Sportlerin des Jahres" wurde Rhönrad-Turnerin Emma Fleischhacker ausgezeichnet. Sie ist der unbestrittene Shooting-Star des Jahre und zudem eine der jüngsten Sportlerinnen der Stadt. Beim nationalen Vergleichswettkampf, in einer in Freudenberg eher unbekannten Sportart, wurde sie Deutsche Meisterin in ihrer Altersklasse. Über die Auszeichnung "Sportler des Jahres" durfte sich einer freuen, der den Erfolg scheinbar für sich gepachtet hat: Leichtathlet Markus Nassauer gewann seit 2008 mit seiner Mannschaft den insgesamt sechsten Deutschen Mannschafts-Meistertitel. Zuerst in der Alterklasse M30/M35, mittlerweile in der M40/45. In letzterer wurde ebenfalls die deutsche Bestleistung hinsichtlich der Mannschaftspunkte erzielt. Ganz nebenbei erreichte er eine neue Kreisbestenleistung in der Seniorenklasse mit der 4 x 100 m Staffel. Mit dieser Staffelzeit belegen sie nun den zweiten im Jahres-DLV-Ranking.

Eine besondere Ehrung wurde schließlich Josef Kowallik zuteil: Seit über 35 Jahren ist er Mitglied bei den Sportschützen Freudenberg. Seit Anfang an aktiver Schütze – und das auch heute noch mit inzwischen 80 Jahren. Von anderen Vereinsmitgliedern wird er als einer der besten zur Zeit aktiven Vorderlader- und Ordonnanzgewehr-Schützen bezeichnet.


Die geehrten Sportler im Überblick:

Einzel:

Reiten: Cristin Breyer, Jana Burgmann, Janina Christ, Jana Hombach, Luisa Hombach, Elea Rannenberg, Alicia Janina Schmidt, Luana Schweisfurth, Luca Waffenschmidt (alle RV Giebelwald) - Schwimmen: Merlin Korte (TuS AdH Weidenau / SG Siegen) - Kunstturnen: Nico Ermert (TV Freudenberg) - Tischtennis: Tom Lukas Lappe, Timon Mörschel (beide CVJM Oberfischbach) – Rhönrad: Emma-Maria Fleischhacker (TV Friesen-Klafeld) – Fußball: Lena Uebach (SV Fortuna Freudenberg) – Leichtathletik: Simon Gottweiß, Henri Schlund (Alcher TG), Stephan Graf, Lara Grümbel, Elias Werner, Anna Katharina Hoffmann, Lisa Hoffmann, Dieter Langenbach, Sebastian Schmidt (alle CVJM Niederndorf), Markus Nassauer (LG Kindelsberg), Stinja Hutters, Daniel Trinkner, Annika Wehner, Frederik Wehner, Nils Wehner, Thomas Wehner (alle SG Wenden) – Schießen: Henry Falk, Volker Schneider, Reinhard Halbe, Christoph Hambürger, Martin Vitt, Gerd Lutzki, Michael Bartscherer, Stefan Pyko (alle Sportschützen Freudenberg). - Taekwondo: Allaa Fidheeh (Sporting Taekwondo Siegen) – Judo: Jonathan Deitert, Luca Fries, Leon Fries, Jakob Heuser, Lilli Heuser, Janis Künzel, Luisa Leopold, Nele Leopold, Charlotte Mann, Linsu Schreiber, Jonas Schreiber, Paul Schreiber, Theres Schreiber, Julian Weeling (alle TV Freudenberg).

Mannschaften:

Reiten: TV Giebelwald (Alina Hombach, Carina Siebel, Angelina Hensel, Jan Philipp Bender,Helen Wüst, Marlen Karsten, Jenny Johannsen, Mareike Urban Melzer). - Tischtennis: CVJM Oberfischbach (Tom Lukas Lappe und Fabian Fischbach), SG CVJM Oberfischbach/Waldbröl (Timon Mörschel), CVJM Oberfischbach (Jan Michel Bäumer, Felix Loos, Philemon Loos, Johannes Utsch) – Leichtathletik: CVJM Niederndorf (Paula Appel, Lisa Hoffmann, Ann-Kristin Wiese, Marie Schreiber, Daniela Fiebrich, Salome Eichenauer, Noemi Junkert) – Schießen: Sportschützen Freudenberg (Reinhard Halbe, Volker Schneider, Henry Falk), Sportschützen Freudenberg (Marin Vitt, Hans Georg Haschke, Gerd Lutzki).